Sony MDR-1ABT Test - ausführlicher Testbericht mit Video

Sony MDR-1ABT Test

Sony ist den meisten Menschen als Elektronikriese bekannt, hat dabei aber einen ausgesprochen guten Ruf, was für asiatische Hersteller ganz sicher kein Automatismus ist. Als Großkonzern kann Sony es sich zwar nicht leisten, nur Technik im High-End-Bereich zu produzieren, doch auch in diesem Segment ist das Unternehmen ganz vorne mit dabei – sicher auch als eine Art Aushängeschild des gesamten Konzerns.

Mit dem Sony MDR-1ABT brauchen sich die Japaner aber keineswegs zu verstecken, denn dieser Kopfhörer macht so mancher europäischen Technikschmiede Konkurrenz: Sowohl technisch als auch in Design und Verarbeitung kann er jedenfalls locker mithalten. Es lohnt sich also dieses Modell genauer in unserem Bluetooth Kopfhörer Test zu untersuchen und herauszufinden, ob die vielversprechenden Angaben des Herstellers tatsächlich stimmen.

Sony MDR-1ABT Test

bewertete den
Sony MDR-1ABT
mit
90 von 100 Punkten.

Design und Verarbeitung

Sony MDR-1ABT

Sony MDR-1ABT Test

Sony MDR-1ABT Testbericht

In Sachen Design beweist Sony seit jeher ein gutes Händchen, so auch beim Kopfhörer Sony MDR-1ABT. Erhältlich ist er sowohl in schwarz-roter als auch in silbern-schwarzer Farbvariante – in beiden Fällen ist er ein eleganter Hingucker, der weder schrill noch protzig wirkt. Beim Material scheint auf den ersten Blick auch der Kunststoff zu dominieren, tatsächlich entpuppt sich der schlanke Kopfbügel aber als metallisch, während die angenehm weichen Ohrpolster aus echtem Leder gefertigt wurden.

Auffällig ist seine Unauffälligkeit. Im ersten Augenblick mag das paradox klingen, doch wo andere Kopfhörer über diverse Knöpfchen und Tasten verfügen, hat der Sony MDR-1ABT einfach berührungssensitive Flächen, die ein Bedienen des Kopfhörers ermöglichen. So lässt sich die Lautstärke durch ein Aufwärts- oder Abwärtswischen regulieren, die Titelauswahl durch eine Rechts-links-Wischbewegung.

Dank der schwenkbaren Hörmuscheln lässt sich der Kopfhörer auch auf engstem Raum gut verstauen und ist daher ein angenehmer Reisebegleiter.
In seiner Verarbeitung erweist sich der Sony MDR-1ABT als äußerst robust, er ist allerdings nicht für das Weitwurftraining geeignet. Ohne überflüssige Schalter oder Schnickschnack ist die Bruchgefahr aber minimiert, falls der Kopfhörer doch einmal zu Boden fallen sollte. Die integrierte Technik erweist sich bei Stürzen jedenfalls als sehr unempfindlich.

Tragekomfort

Zugegeben, es gibt deutlich leichtere Kopfhörer als den Sony MDR-1ABT, der immerhin dreihundert Gramm auf die Waage bringt – aber gute Technik braucht ihren Platz und ein Akku, der bis zu dreißig Stunden Musikgenuss verspricht, kommt auch nicht mit dem engsten Raum aus. Trotz seines Gewichts wirkt das Gerät aber nicht belastend oder gar erdrückend:
Der oft angesprochene Anpressdruck an den Ohren ist hier genau richtig, im Test vermittelte er auch nach mehreren Stunden noch ein angenehmes Tragegefühl.

Auch Menschen mit großen Ohrmuscheln, die Kopfhörer schon immer als unbequem empfanden, sollten den Sony MDR-1ABT einmal ausprobieren, denn die Polster der Hörmuscheln sind eigentlich für jede Ohrgröße konzipiert. Gleiches gilt für die Kopfgröße, denn der Kopfbügel ist selbstverständlich verstellbar und lässt sich damit wirklich perfekt anpassen. Da er mit einem weichen Lederbezug versehen ist, kann man zwischendurch fast vergessen, dass man einen Kopfhörer trägt – unabhängig davon, ob man ihn im Stehen, im Sitzen oder im Liegen verwendet. Nur zum Sport sollte man sich, aufgrund von Gewicht und Abmessungen, doch für ein kleineres Modell entscheiden – doch der Sony MDR-1ABT ist sowieso zu schade, um ihn bei Wind und Wetter zum Joggen aufzusetzen

Funktionen

Sony MDR-1ABT Test

Sony MDR-1ABT Review

Auch technisch wird Sony seinem Ruf gerecht und präsentiert mit dem MDR-1ABT einen Kopfhörer, der tatsächlich zur HighEnd-Klasse gezählt werden kann. Zwar kann er auch per Kabel mit dem ausgebenden Gerät verbunden werden, zusätzlich glänzt er aber auch mit dem Bluetooth-Standard 3.0 und NFC (Near Field Communication), also der drahtlosen Verbindung auf kurze Distanzen. Eigentlich ist NFC eine sinnvolle Alternative zu Bluetooth, da sie eine besonders gute Klangqualität garantiert. Die Techniker von Sony haben sich aber auch über die Klangqualität von Bluetooth Gedanken gemacht und den Standard „LDAC-Codec“ entwickelt, der dank dreimal höherer Bitrate einen deutlich besseren Sound gewährleistet.

Der Kopfhörer eignet sich für wunderbaren Musikgenuss, ist aber auch zum Gaming die richtige Wahl: Mit Spielekonsolen wie der PS4 lässt er sich gut verbinden, eventuell ist ein Blick in die Bedienungsanleitung hilfreich. Tipp: Der Kopfhörer kann einfach über die Systemeinstellungen der Playsation angewählt werden (Systemeinstellungen –> Geräte –> Audiogeräte –> Ausgabe über Kopfhörer).

Mit der Funktion DSEE ( Digital Sound Enhancement Engine) hat der Hersteller sich beim Sony MDR-1ABT fast selbst übertroffen, denn damit werden nicht nur Fehler bei der drahtlosen Übertragung korrigiert, sondern sogar die Ausgabedatei „repariert“: MP3-Dateien sind so stark komprimiert, dass besonders die Hochfrequenzbereiche nicht mehr zur Geltung kommen. Dank DSEE ist mit diesem Kopfhörer ein besonderer Musikgenuss auch bei MP3-Dateien möglich.
Die Touch-Bedienung funktioniert intuitiv, zuverläsig und kommt selbstverständlich ohne Display aus: An akustischen Signalen wird erkennbar, dass der Kopfhörer auf die Eingabe reagiert.

Klang- und Bassqualität

Sony MDR-1ABT schwarz

Sony MDR-1ABT silber

Prinzipiell eignet sich der Sony MDR-1ABT für die Wiedergabe aller Formen akustischer Signale. Im Test zeigte er seine großen Stärken aber vor allem bei Musik, die viele tiefe Töne enthält. Mit anderen Worten: Wummernde Bässe sind diesem Kopfhörer am allerliebsten, er macht aber auch bei Sopranstimmen oder beim Abspielen eines Hörbuchs Bella Figura.

Die Tatsache, dass er dank DSEE-Funktion auch Mp3-Dateien fast kristallklar abspielen kann, macht ihn zu einer tollen Ergänzung für mobile Abspielgeräte. Ob MP3-Player oder Smartphone, die Koppelung klappt wirklich innerhalb eines Augenblicks und bleibt dauerhaft stabil – und der Klang kommt einer Audio-CD in „DDD“-Qualität sehr nahe.
Sollte die Wiedergabe doch einmal zu basslastig sein, reagiert der Sony MDR-1ABT sehr gut auf den Equalizer des Abspielgeräts, wie der Test sowohl bei Smartphone, MP3-Player wie auch bei Spotify gezeigt hat.

Einen guten Eindruck macht der Kopfhörer auch beim Telefonieren, denn nicht nur der wiedergegebene Klang ist klar und deutlich: Auch das integrierte Mikrofon steht den Lautsprechern in nichts nach, die Unterhaltung wird für den Gesprächspartner also ebenfalls sehr angenehm – jedenfalls in Bezug auf die Klangqualität.

Fazit zum Sony MDR-1ABT Test

„Mit Sony machst du nie etwas falsch!“ – Einen solchen Rat hört man oft, wenn über die Anschaffung neuer Hifi-Elektronik gesprochen wird. Freilich weiss nicht jeder, dass man von Sony auch Technik der absoluten Spitzenklasse, also aus dem HiEnd-Bereich, erwerben kann, also kann man mit dem MDR-1ABT auch eingefleischte Sony-Fans noch positiv beeindrucken. Der Hersteller verspricht nicht zuviel, wenn er dieses Modell mit den besten Kopfhörern auf dem Markt in eine Reihe stellt – kaufen kann man ihn aber zu einem Preis, der sich für Technik dieser Kategorie absolut im Mittelfeld bewegt.

Dass dieser Kopfhörer wirklich vollgestopft ist mit Raffinessen, sieht man ihm kaum an, in Sachen Design mussten jedenfalls keine Kompromisse eingegangen werden. Hier seien insbesondere die Hörmuscheln erwähnt, denn Sony zeigt hier eindrucksvoll, wie elegant berührungssensitive Schaltflächen aussehen können. Musik aller Art klingt mit dem  Sony MDR-1ABT noch ein Stück besser – zumal dann, wenn die Quelldatei im MP3-Format gespeichert wurde: Bekannte Schwächen dieses Formats werden vor der Wiedergabe gleich repariert, sodass der Sound beinahe CD-Qualität erreicht. Die Review zeigt: Wer sich für diesen attraktiven Japaner entscheidet, kauft mehr als einfach nur einen Kopfhörer.

TECHNISCHE DATEN & SPEZIFIKATIONEN

TECHNISCHE DATEN & SPEZIFIKATIONEN

Reichweitebis 10 Meter
Akkulaufzeitbis 30 Stunden
Gewicht300 Gramm
Bluetooth-ProfileLDAC (Lossless Digital Audio Coding), AAC (Advanced Audio Coding), SBC (Subband Coding)
Bluetooth Version3.0
Bedienungsanleitung>> Hier klicken <<

Das Modell Sony MDR-1ABT ist einer der Testsieger aus unserem Bluetooth Over Ear Kopfhörer Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*