Plantronics BackBeat Pro Test - ausführlicher Testbericht mit Video 2020

Plantronics BackBeat Pro Test

Plantronics ist als Hersteller hierzulande noch immer ein Geheimtipp – damit aber definitiv kein schlechter. Der Kopfhörer Plantronics BackBeat Pro beispielsweise kann sehr gut mit anderen Geräten aus dem Hi-Fi- / High-End-Bereich mithalten, ist dabei aber vergleichsweise günstig zu erwerben.

Dass es sich bei Plantronics um einen amerikanischen Hersteller handelt, der aber vorwiegend in China produzieren lässt, tut der Qualität keinen Abbruch, denn mit diesem Vorgehen befindet sich das Unternehmen in der guten Gesellschaft anderer namhafter Produzenten. Und dass man in China in der Lage ist, auch hochwertigste Technik herzustellen, ist längst kein Geheimnis mehr. Der Plantronics BackBeat Pro hat es jedenfalls verdient, seine Stärken in unserem Bluetooth Kopfhörer Test unter Beweis stellen zu können. Lohnt es sich, diesen Bluetooth Kopfhörer zu kaufen? Das erfährst du nachfolgend in unserem Review!

Plantronics BackBeat Pro Test

Design und Verarbeitung

Plantronics BackBeat Pro Review

Plantronics BackBeat Pro Testbericht

Wie viel Design braucht ein zeitgemäßer Kopfhörer? Bei Plantronics scheint man nach der Devise „soviel wie nötig, so preiswert wie möglich“ zu gehen, denn für den Plantronics BackBeat Pro hat sich der Hersteller nicht lange mit der möglichen Verwendung von Edelmaterialien wie Aluminium oder Leder aufgehalten, denn die würde den Preis natürlich in die Höhe treiben. Bei diesem Kopfhörer dominiert das Plastik, wertet das Design aber nicht ab: Die mattschwarze Optik harmoniert gut mit den mettallfarbenen Details, zusätzlicher Schnickschnack wäre hier vollkommen unnötig. Die etwas ausladenden Formen sind allerdings wichtig, um die zahlreichen Bedienelemente auch mit größeren Fingern gut erreichen zu können.

Hinsichtlich der Verarbeitung wird ebenfalls deutlich, dass hier Profis am Werk waren. Dass beim Drehen, Klappen und Verstellen des Kopfhörers ein leichtes Knirschen zu vernehmen ist, nimmt man beim Plantronics BackBeat Pro gerne in Kauf, denn diese Einstellungen werden ja nicht beim Hören vorgenommen und schmälern den Musikgenuss damit in keinster Weise. Im Test machte der Kopfhörer einen äußerst robusten Eindruck, eine zuverlässige Alltagstauglichkeit ist also gegeben. Ein schönes Detail sind auch die in den lavendelfarbenen Hörmuscheln eingedruckten Buchstaben „L“ und „R“, die damit gut lesbar sind, ohne das Design negativ zu beeinflussen. So kann der Kopfhörer fast intuitiv richtig aufgesetzt werden.

Tragekomfort

Wer Plastik bisher für ein unbequemes Material gehalten hat, wird vom Tragekomfort des Plantronics BackBeat Pro regelrecht begeistert sein. Der Anpressdruck der gut gepolsterten, kunstlederbespannten Hörmuscheln ist optimal: Weder hat man ständig das Gefühl, der Kopfhörer könnte ins Rutschen geraten, noch sorgt er für unangenehme Druckstellen an den Ohren. Auch nach mehreren Stunden ist er noch angenehm zu tragen. Obwohl der BackBeat Pro aufgrund der verbauten Technik und dem Akku mit 340 Gramm vergleichsweise viel Gewicht auf die Waage bringt, ist er nicht zu schwer. Vielmehr hat man als Träger das gute Gefühl, dass es sich um ein äußerst wertiges Gerät handelt.

Der Bügel dieses Kopfhörers ist gut zu verstellen, daher passt sich das Gerät an nahezu jeden Kopfumfang problemlos an. Sehr schön ist die intuitive Bedienbarkeit, etwas durch die drehbaren Hörmuscheln, an denen die Lautstärke verändert oder die Musik vorgespult werden kann. Alle übrigen Bedienelemente sind auf beide Hörmuscheln verteilt, so ist etwa die Rufannahme rechts und die Start-Pause-Taste an der linken Seite zu finden. Wer den Plantronics BackBeat Pro regelmäßig verwendet, findet die entsprechenden Schaltflächen ohne nachzudenken.

Funktionen

Wer einen simplen Kopfhörer sucht, der ohne viel Schnickschnack auskommt und sich allein auf die Grundfunktion, also die Wiedergabe von Musik besinnt, sollte sich für ein anderes Gerät entscheiden – Technikfans kommen mit dem Plantronics BackBeat Pro aber voll auf ihre Kosten.
Bereits im Test war die Bedienungsanleitung äußerst nützlich, um Funktionen wie Active Noise Cancelling, Bluetooth, Open-Mic-Funktion oder Deep-Sleep-Modus kennenzulernen und richtig nutzen zu können. Mit satten 24 Stunden Akkulaufzeit sucht dieser Kopfhörer seinesgleichen, zudem registrieren Sensoren genau, wann er abgenommen wird und schalten dann augenblicklich auf StandBy um.

Neben dem Musikhören, also der „klassischen“ Kopfhörerfunktion, hat der Plantronics BackBeat Pro allerlei Extras im Gepäck:
Die Bluetooth-Fähigkeit gilt auch schon fast als Standard, sei hier aber trotzdem nochmals erwähnt, denn das Pairing klappt hier wirklich blitzschnell und bleibt auch dauerhaft stabil, ohne dass die Verbindung zum Smartphone, Tablet o. ä. neu aufgebaut werden muss. Laut Herstellerangabe ist eine Bluetoothreichweite von bis zu einhundert Metern möglich, im Test war immerhin der Empfang im ganzen Haus ohne Störungen oder Empfangsprobleme machbar. Je nach Gerät ist auch eine Bedienung des selbigen über die Schaltflächen des Kopfhörers möglich.
Über kurze Distanzen kann auch über NFC eine drahtlose Verbindung mit kompatiblen Geräten geschaltet werden.

Selbstverständlich kann der Kopfhörer aber auch über das mitgelieferte, 1,30 Meter lange, mit Kabelfernbedienung versehene Klinkenkabel betrieben werden, womit gleichzeitig der Akku geschont wird. Wer beim gaming gerne einen Kopfhörer nutzt, hat mit dem Plantronics BackBeat Pro ebenfalls eine gute Wahl getroffen, denn eine Verbindung mit der PS4 oder einer anderen Konsole kann problemlos hergestellt werden.

Klang- und Bassqualität

Plantronics BackBeat Pro Erfahrung

Plantronics BackBeat Pro Test

Auch in Sachen Klang macht der Plantronics BackBeat Pro keine faulen Kompromisse: Höhen werden ebenso gut wiedergegeben wie wummernde Bässe, der Kopfhörer eignet sich also sowohl für das grandiose Sopranistinnensolo wie für satte Technobeats. Damit macht er seinem Namen alle Ehre, denn hier quietscht oder dröhnt es wirklich nur, wenn die Musik- oder Tonquelle es tatsächlich verlangt. Wenn der Kopfhörer über Kabel betrieben wird, besteht sowohl die Möglichkeit des „passiven“ Gebrauchs, also akkuschonend und im ausgeschalteten Zustand, als auch eingeschaltet, womit auch die aktive Geräuschunterdrückung genutzt wird. Die ist bei diesem Gerät übrigens äußerst zuverlässig und schirmt störende Außengeräusche gut ab.

Natürlich gilt das auch beim Bluetooth-Betrieb, wobei hier zusätzlich das Codierungsverfahren Apt-X zum Einsatz kommt. Der Sinn dahinter ist rasch erklärt: Da eine Klangübertragung via Bluetooth grundsätzlich deutliche Qualitätseinbußen mit sich bringt, gleicht Plantronics diese mit Apt-X sehr gut aus. Auch eine verzögerte Geräuschübertragung, die besonders beim Fernsehen oder beim Schauen von Videos auffällig wird, gehört dank Apt-X der Vergangenheit an. Wichtig ist jedoch, dass auch das ausgebende Gerät mit Apt-X kompatibel ist. Bei Geräten der Mittelklasse ist dies jedoch in der Regel der Fall, ansonsten hilft ein Blick in die jeweilige Bedienungsanleitung.

Fazit zum Plantronics BackBeat Pro Test

In der Review wird deutlich, dass es sich beim Plantronics BackBeat Pro in Sachen Design, Verarbeitung und Technik vielleicht nicht um den Spitzenreiter aller Kopfhörer handelt, wohl aber um einen der preiswertesten aus der Reihe der Spitzenmodelle. Optisch macht er einen guten und soliden Eindruck, wirkt aber nicht protzig oder überladen, trotz seiner großen Schaltflächen an beiden Hörmuscheln. Hinter dieser fast unauffälligen Fassadc verbergen sich allerdings technische Raffinessen, die auch manch deutlich teureres Kopfhörermodell blass aussehen lassen.

Ganz gleich, ob man den Kopfhörer ganz klassisch mit Kabel oder via Bluetooth verwenden möchte, ob zum Musikhören, zum Fernsehen, zum Spielen an der Konsole oder zum Telefonieren, der Plantronics BackBeat Pro lässt einen nie im Stich. Wer sich für den Kauf dieses Kopfhörers entscheidet, wird mit bester Klangqualität, satten Bässen und kristallklaren Höhen entlohnt.
Ein Sonderlob verdient auch der integrierte Akku, der laut Herstellerangabe bis zu 24 Stunden Musikgenuss ermöglicht: eine Angabe, die im Test nicht zu widerlegen war. Damit ist der Plantronics BackBeat Pro auch ein idealer Reisebegleiter, selbst wenn das Ladegerät zu Hause vergessen wurde. Ein super Kopfhörer zum Spitzenpreis!

TECHNISCHE DATEN & SPEZIFIKATIONEN

TECHNISCHE DATEN & SPEZIFIKATIONEN

Reichweitebis 100 Meter
Akkulaufzeitbis 24 Stunden
Gewicht340 Gramm
Bluetooth-ProfileEDR - A2DP for audio streaming, AVRCP for music controls, Hands-free v1.6 for wideband, and Headset v1.2
Bluetooth Version4.0
Bedienungsanleitung>> Hier klicken <<

Die besten Reviews zu den neusten Over Ear Modellen findest du auf Bluetooth Over Ear Kopfhörer Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*